iDNES.cz / TV program


The Garfield Show™ (106, 107, 108/210)

  • 19. 5. 2019, 17:25

(2008)
širokoúhlé

210-teilige französische 3D-Animationsserie 2008-2013 106 - Ärger x Vier Drusilla und Minerva, Jons schreckliche Nichten, stehen bei Jon vor der Tür. Garfield versucht, sich zu verstecken, aber die furchtbaren Zwillinge entdecken ihn und fangen sofort ihre entwürdigenden Spiele mit der „Miezekatze“ an. Garfield flieht panisch aus dem Haus. Er plant, sich bei den neuen Nachbarn im Garten zu verstecken. Aber das ist kein guter Plan, denn dort warten die gleichfalls grausamen Zwillinge Lester und Chester auf ihn. Auch diese missbrauchen Garfield für Spiele, die für unseren Helden entwürdigend sind. Garfield muss abwechselnd den Wahnsinn von Drusilla und Minerva und die bescheuerten Spiele von Lester und Chester ertragen. Doch als er schon denkt, dass es nicht mehr schlimmer kommen könnte, beginnt sein eigentlicher Albtraum … 107 - Das Kätzchen-Gesetz Der korrupte Bürgermeister Grafton steht im Kreuzfeuer der Kritik. Die Medien werfen ihm – völlig zu Recht – kriminelle Machenschaften vor. Zu seinem Glück bringt ihn Garfields Freund Vito, der Pizzabäcker, auf eine Idee. Der Bürgermeister erlässt ein Gesetz, das vorschreibt, dass die Leute nett zu Kätzchen sein müssen. Das finden alle gut und der Bürgermeister erfreut sich neuer Beliebtheit. Der verrückte Professor Bonkers entwickelt Roboter, die die Einhaltung des Gesetzes über-wachen und bei Verstößen Strafzettel verteilen. Für Garfield, der das neue Gesetz natürlich geschickt ausnutzt, scheinen paradiesische Zeiten anzubrechen. Doch schon bald zeigt sich, dass die Sache einen Haken hat … 108 - Die Vertauschten Der durchgeknallte Dr. Puzzle führt anderen teuflischen Wissenschaftlern, die wie er die Weltherrschaft anstreben, seine neueste Erfindung vor. Mit Hilfe der Retro-Umkehr-Laserpistole kann man dafür sorgen, dass zwei Lebewesen ihre Persönlichkeiten tauschen. Die ersten bedauernswerten Versuchskaninchen sind Dr. Puzzles Erzfeind, der Geheimagent 00Nichts, und ein Frosch. Danach sind Garfield und Nermal dran. Die beiden haben das Unglück, sich gerade zufällig unweit von Dr. Puzzles Hauptquartier aufzuhalten. Nachdem die beiden von der Laserpistole getroffen worden sind, verhält sich Garfield wie Nermal und Nermal wie Garfield. Das Chaos wird noch größer, nachdem Nermal und Bruno den Strahlen ausgesetzt waren. Jetzt verhält sich Nermal wie Bruno und Bruno wie Garfield, der langsam die Übersicht verliert. Zum Glück taucht ein Frosch auf, der wie ein Geheimagent spricht und Licht in die Geschichte bringt …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media - All right reserved © PAWS - GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ & © Paws. Inc.

Přidat do mého TV programu

Přidat všechny díly seriálu

Další díly

Odvysílané díly

Ukázat všechny další díly

Hlavní zprávy

JZD Slušovice - socialistický zázrak 80. let
Kdo „podojil“ Slušovice. O konci družstva s kriminálním pozadím se mlčí

Konec známého socialistického jednotného zemědělského družstva v obci Slušovice na počátku 90. let měl kriminální pozadí. Když padl komunistický režim, šéfové...  celý článek

Exprezident Václav Klaus při rozhovoru pro MF DNES (16. ledna 2019)
Klaus byl a je ruský agent, napsal Kalousek. Hulákání hňupa, vzkazuje mluvčí

Exprezident Václav Klaus byl a je ruský agent, aktivovaný po roce 2010. S takovým vyjádřením přišel na Facebooku předseda poslaneckého klubu TOP 09 a bývalý...  celý článek

Bojovník Islámského státu v syrském městě Rakká roce 2014
Jedenáctkrát šibenice. Bagdád vyřešil Francii její problém s džihádisty

Rozsudky smrti nad jedenácti francouzskými občany v Iráku ukázaly, co se nejspíš stane se stovkami zajatých bojovníků Islámského státu z Evropy. Veřejné mínění...  celý článek

Najdete na iDNES.cz

mobilní verze
© 1999–2018 MAFRA, a. s., a dodavatelé Profimedia, Reuters, ČTK, AP. Jakékoliv užití obsahu včetně převzetí, šíření či dalšího zpřístupňování článků a fotografií je bez souhlasu MAFRA, a. s., zakázáno. Provozovatelem serveru iDNES.cz je MAFRA, a. s., se sídlem
Karla Engliše 519/11, 150 00 Praha 5, IČ: 45313351, zapsaná v obchodním rejstříku vedeném Městským soudem v Praze, oddíl B, vložka 1328. Vydavatelství MAFRA, a. s., je členem koncernu AGROFERT.